Menü Startseite Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe

IMG

  • Veranstaltungen

    Blockseminar Prof. Dr. Rainer Metzger

    Kunstgeschichte der Architektur

    Das Seminar wendet sich an Studierende des Zweitfaches Intermediales Gestalten mit dem obligatorischen Schwerpunkt Architektur. Interessierte aus allen anderen Klassen und Kontexten sind willkommen.

    San Marco in Venedig, Santa Maria Maggiore in Rom, Sankt Maria im Kapitol in Köln oder Notre-Dame in Paris. Das Olympiagelände in Berlin oder das in München. Die Anlage in Versailles, der Escorial oder auch jenes von Tom Wolfe sarkastisch bestimmte „Bauen für Mutti“, etwa von Robert Venturi oder Frank Gehry. In Referaten sollen Gebäude vorgestellt werden, Einzelstücke der Baugeschichte, aber auch Ensembles oder urbanistische Kontexte. Gern nach Gusto. Man soll sich ein Thema frei wählen und es im Seminar darbieten.

    Da Architektur haptisch ist (mit Walter Benjamin: in „taktiler Rezeption“ stattfindet), wäre es gut, wenn man sich mit den Orten vor Ort, also zusammen in einem Seminarraum befände. Es wäre also als Blockveranstaltung geplant, für eine Zeit, in der man sich wieder unter die Augen treten kann. Näheres dann, wenn es soweit ist.

    Anmeldungen bitte per Mail an rainer.metzger@kunstakademie-karlsruhe.de

    ____________________

    Zeit
    Mittwoch 18:30 – 20:00, Beginn: 21.04.2021

    Seminar Prof. Dr. Carolin Meister

    Filmzeit

    Der Film wurde immer wieder ausgehend von seinem Verhältnis zur Zeit betrachtet – das heißt im Hinblick auf seine Möglichkeiten, Zeit sichtbar und hörbar zu machen, sie in eine Wahrnehmung zu verwandeln. Das Seminar möchte diesen Möglichkeiten nachgehen und sie anhand ausgewählter Filme analysieren. Dazu werden wir uns u.a. mit Hitchcocks Vertigo (1958), Chantal Akermans Jeanne Dielman (1975) und Philip Grönings Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot (2018) beschäftigen. Einige theoretische Lektüren werden das Programm begleiten.


    Anmeldung bitte per Email an carolin.meister@kunstakademie-karlsruhe.de

    ____________________

    Zeit
    Dienstag 15:30 – 17:00

    Seminar Dr. Holger Erbach

    Selbstorganisiertes Lernen in heterogenen Lerngruppen

    Seminarbezogenes Projekt

    Begreifen wir künstlerisches Handeln in seiner ganzen Vielfalt als elementare menschliche Lebensäußerung und Methode des Weltverstehens, muss schulische Bildung Zugänge ermöglichen. Sollen sich Prozesse mit künstlerischer Relevanz in der Schule ereignen können? Wenn ja, ergeben sich in der Konsequenz Unterrichtsformate, die wir leider immer noch zu selten im schulischen Alltag finden. Wenn zudem Kunst angewiesen ist auf individuelle, subjektive Erlebens- und Erkenntnisprozesse sowohl in der Produktion wie in der Rezeption, hat nicht auch der Kunstunterricht sich um jegliche Standardisierung vermeidende Zugänge zu bemühen?

    Künstlerische Arbeit ist bestimmt durch Prozesse des Selbst in einem Feld der Freiheit. Dieses Feld ist räumlich und zeitlich aufgespannt. Wie lassen sich statt operationalisierter und bewertungsaffiner Verunterrichtungen mit Kunstetikett für alle Beteiligten selbstorganisierte Lernprozesse ermöglichen? Dabei betrachten wir die unterschiedlichen Subjekte – in ihrer Heterogenität aus schulischer Perspektive leider oft als Last empfunden – als unsere Ressource. Didaktik wird zu einer auch und gerade in der konkreten Situation zu entwickelnden Kunst, die in der künstlerischen Praxis und eigenen Erfahrung der Lehrenden ihren Anfang nimmt. Einblicke in die Unterrichtspraxis an einer Werkrealschule stoßen das gemeinsame Nachdenken an.

    Anmeldung: Bis 11.04. an erbach@ph-heidelberg.de

    Zielgruppe:

    • Studierende des Masterstudiengangs (Modul MA 6 BW Vertiefung / Seminarbezogenes Projekt Inklusion)
    • Studierende des Verbreiterungsfachs "Intermediales Gestalten" im 2. Jahr
    • auch für alle interessierten Lehramtsstudierenden als fachdidaktische Vertiefung

    ECTS: 3 (benotet)

    ____________________

  • Modul BA IMG 5

    Weitere Informationen zu Beginn des kommenden Semesters.

  • Zeit
    Donnerstag 19:00 – 19:45

    Vorlesung Prof. Axel Heil

    Artists`Books