Startseite Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe

Erstsemesterbegrüßung WS 2020-21

Liebe Erstsemester,

diese Begrüßung findet unter ungewöhnlichen Umständen statt.

Normalerweise würde ich Sie im Hörsaal Begrüßen, einem Ort, der Sie mit seiner Bestimmung, dem Vorzeigen und Vortragen künstlerischer ,geschichtlicher , philosophischer und Vermittlungstheoretischer Konzepte schon umfangen würde,

Jetzt empfangen wir Sie draußen unter freiem Himmel, vor unseren Gebäuden, um Ihnen erst einmal zu sagen, wie wir unsere Gebäude unter diesen besonderen Bedingungen benutzen können. Dazu informieren Sie sich bitte auch über unsere Website und die Akademieplattform über die neuesten Hygieneverordnungen und den darauf angepassten Studienbetrieb

Dies ist der Anfang einer aufregenden Reise für Sie, weil Sie Ihre privaten Vorlieben und Neigungen in der Kunst nun in eine offene und öffentliche Landschaft tragen werden , in der Sie neben ihren ganz realen KommilitonInnen und Ihren ProfessorInnen auf Figuren und Werke der Geschichte, der Gegenwart , vielleicht sogar der Zukunft der Kunst treffen werden. Die Professoren werden Sie bei dieser Reise begleiten, mit Ihren Fragen und mit Ihren Erfahrungen, Sie werden Ihnen aber nicht sagen , wohin die Reise geht.

„Unser Gegenstand dessen was hier gelehrt und gelernt werden kann ist nicht eine theoretische Lehre von dem was Kunst ist- der Gegenstand dessen, was wir zu lehren haben, sind Sie selbst“ (Georg Meistermann in seiner Rede zur Immatrikulationsfeier 1963).

Die Reise wird Sie also bilden, nicht das Ziel.

Deshalb schulen Sie Ihre Aufmerksamkeit, gegenüber sich selbst, gegenüber Ihren KommilitonInnen, gegenüber der Kunst der Welt. Sorgen Sie auch dafür, die Grundlagen für den Austausch und die Lehrangebote an dieser Akademie zu erwerben, sofern sie nicht bereits gegeben sind: Ich meine ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache.

Üben Sie sich in Geduld bei der Entwicklung Ihrer Mittel, denn sie wird auch in vielen einsamen Stunden von Ihnen Konzentration und Ausdauer fordern.

Prüfen Sie mit Herz und Verstand , was Ihnen Selbst als Gewissheit erscheint und von anderen als Gewissheiten angeboten wird.

Seien Sie neugierig, auf alles, vor allem auf die Kunst.

Wir sind neugierig auf Sie.

Ich möchte auch besonders die unter Ihnen begrüßen, welche die verantwortungsvolle Wahl der Ausbildung zum Künstlerischen Lehramt getroffen haben. Frau Prof. Griebel wird Sie später über die Details Ihres Studienverlaufs informieren. Nach den ersten beiden Semestern, in denen Sie sich alleine der künstlerischen Praxis widmen können, werden die Theoretischen Veranstaltungen ihres Studiums und die zweiten Fächer immer mehr Raum in Anspruch nehmen. Obwohl Sie vieles von dem an unserem Hause machen können, werden Sie sich zeitlich von Ihren KommilitonInnen der Freien Kunst trennen. Aber es gibt keine Kunst für Lehramtsstudenten, es gibt nur die gemeinsamen Fragen, Versuche und Anregungen, die Kunst auf die Beine zu stellen, das wird sie an einer Kunstakademie immer verbinden.

Wir Wünschen Ihnen einen guten Anfang

Prof. Harald Klingelhöller