Menu Homepage Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe

Educational Sciences

  • Veranstaltungen

    Time
    14:00 – 15:30, Beginning: 2021/04/16

    Seminar Dr. Thomas Schlereth

    Von Wirkungs- und Legitimationsproblemen

    Modul BA 10: Bildungswissenschaft Grundlagen: „Pädagogische Grundlagen“

    Wie auch immer sich Pädagogik versteht und rechtfertigt, sie wird sich stets mit Grundfragen konfrontiert sehen – auch wenn diese nicht immer als solche artikuliert werden. Weder strenges noch lockeres Auftreten werden sie davor in Schutz nehmen. Da wäre zum einen das Problem pädagogischer Übergriffigkeit: Nicht immer und manchmal auch nur selten tragen jene, denen Pädagogik gilt, ihren Auftrag vollumfänglich mit. Zum anderen das Problem ihrer Wirksamkeit: Menschen sind komplizierter als Maschinen und folgen selbst den Programmen eher schlecht als recht, die sie sich selbst auferlegen. Wer wollte mit Sicherheit sagen, er wüsste um die genauen Gründe, wenn etwas gelingt – zumal bei jemand anderem?

    Das Seminar wird diesen und ähnlichen Grundfragen in der gemeinsamen Lektüre eines Buches nachgehen, Alfred Schäfers Einführung in die Erziehungsphilosophie. Im besten Fall rühren die damit aufgeworfenen Probleme nicht nur an das Berufsbild Kunstlehrer*in, sondern auch an die Verortung des eigenen künstlerischen Tuns in der Welt.

    Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Anmeldung bitte bis 14.04.2021 an thomas.schlereth@kunstakademie-karlsruhe.de.

    Zielgruppe:

    Studiengang Bachelor of Fine Arts Bildende Kunst: Modul BA 10, Bildungswissenschaften Grundlagen, Seminar „Pädagogische Grundlagen“

    Ort: je nach pandemischer Lage Seminarraum 305, Vortragssaal oder online

    3 ECTS, benotet (BA)

    ________________________

    Time
    19:00 – 20:30, Beginning: 2021/04/15

    Seminar Dr. Thomas Schlereth

    Nicht-mehr-dazu-gehören-wollen

    Modul MA 6 Vertiefung / Seminar Inklusion

    Autonomie – kein seltener Anspruch auch in der Kunst – bekundet sich als Abgrenzung gegenüber einem Umfeld. Die Eigengesetzlichkeit von etwas Einzelnem erprobt sich als leitendes Kriterium. Nicht, dass sämtliche Bindungen damit endeten. Vielmehr geht es bei dem gesetzten Anspruch wohl darum, sämtlichen Bindungen mehr Entschiedenheit abzugewinnen. Wo sind sie der Sache nach essentiell und wo nicht. Die Kultur, die Gesellschaft, die Klasse, das Milieu, die Gruppe, der Freundeskreis, die Familie – sie alle verstehen sich dann nicht mehr von selbst.

    Das Seminar wird versuchen, verschiedene Formen und Beispiele des Abstandnehmens, des Nicht-mehr-mitmachens und Nicht-mehr-dazu-gehören-wollens genauer zu betrachten und zu diskutieren. Den Wegesrand säumt eine offene Auswahl eher kürzerer Texte. Ein paar Filme streuen sich dazwischen.

    Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Anmeldung bitte bis 14.04.2021 an thomas.schlereth@kunstakademie-karlsruhe.de.

    Zielgruppe:

    Studiengang Master of Education Künstlerisches Lehramt: Modul MA 06, Bildungswissenschaften: Vertiefung, Seminar „Inklusion“

    Ort: je nach pandemischer Lage Seminarraum 305, Vortragssaal oder online

    3 ECTS, benotet (MA)

    ________________________

    Time
    11:00 – 12:30, Beginning: 2021/04/15

    Seminar Dr. Thomas Schlereth

    Einführung in wissenschaftliches Arbeiten

    Modul BA 10: Bildungswissneschfat Grundlagen (14-tägig)

    Von der Kunst aus betrachtet kann wissenschaftliches Arbeiten in mehrerlei Hinsicht befremden: Sowohl die äußere Form als auch die Methodik unterliegen eng abgesteckten und kleinteilig vorstrukturierten Konventionen. Auf der anderen Seite gibt es auch Verwandtschaften, die nicht von der Hand zu weisen sind: Kein Ergebnis, keine fertige Arbeit kann sich je sicher sein, morgen noch die Gültigkeit von heute beanspruchen zu können. Selbstkritik ist auf beiden Seiten zentrales Prinzip.

    Nicht nur mit Blick auf anstehende Haus- und gegebenenfalls auch theoretische Abschlussarbeiten kann sich der genauere Blick und die Erprobung des wissenschaftlichen Arbeitens deshalb lohnen. Und sei es, um die Entscheidung für die Kunst besser verstehen zu lernen. Entsprechend wird das Seminar versuchen, kleinschrittig und grundsätzlich vorzugehen. Was bringt eine Lektüre, was bringt einen eigenen Text auf den Weg, wissenschaftlich zu werden?

    Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Anmeldung bitte bis 14.04.2021 an thomas.schlereth@kunstakademie-karlsruhe.de.

    Zielgruppe:

    Studiengang Bachelor of Fine Arts Bildende Kunst: Modul BA 10, Bildungswissenschaften Grundlagen, Seminar „Einführung in wissenschaftliches Arbeiten“

    Ort: je nach pandemischer Lage Seminarraum 305, Vortragssaal oder online

    1 ECTS, unbenotet (BA)

    ________________________

    Time
    13:45 – 15:30
    Location
    Villa Schönleber, Jahnstraße 18, Seminarraum 2. OG R 305

    Seminar Dr. Holger Erbach

    Grundlagen der Didaktik und Methodik - Vorbereitung auf das Praxissemester

    Modul MA 5 Bildungswissenschaft: Professionalisierung

    "Grundlagen der Didaktik und Methodik" als Basisveranstaltung des Moduls Bildungswissenschaften: Professionalisierung begreift die Lehre als künstlerisches Phänomen schon von Beginn an und sich erstreckend auf alle Unterrichtssituationen auch außerhalb des Kunstunterrichts.

    In Vorbereitung auf das Praxissemester versuchen wir eine bildungswissenschaftliche Perspektive. Themen sind Grundlagen der Didaktik und Methodik, Unterrichtsplanung und -gestaltung, Formate der Schülerorientierung wie Differenzierung, Individualisierung, Selbstregulation, Autonomie und Partizipation, die Gestaltung von Lernumgebungen sowie Theorien des Lernens, der Schule und der Schulsysteme unter Berücksichtigung reformpädagogischer Ansätze.

    Ein Schwerpunkt liegt aber auf der Antizipation von Praxissituationen. Wir erproben selbst den Zugriff auf Unterricht anhand exemplarischer Themen und Phänomene und betrachten und reflektieren Beispiele aus der Unterrichtspraxis.

    Anmeldung: Bis 11.04. an erbach@ph-heidelberg.de

    Zielgruppe:

    Studiengang Master of Education Künstlerisches Lehramt mit Bildender Kunst, Modul MA 5, Bildungswissenschaft: Professionalisierung, Seminar Grundlagen der Didaktik und Methodik – Vorbereitung auf das Praxissemester. Pflichtveranstaltung für alle

    ECTS: 4 (benotet)

    _______________________

    Blockseminar Lennart Krauß MA

    Orientierungspraktikum: Nachbereitung

    Modul BA 10 Bildungswissenschaft: Grundlagen

    In diesem Workshop wird das dreiwöchige Orientierungspraktikum nachbereitet: Die Teilnehmer*innen präsentieren ihre Untersuchungsergebnisse aus dem dreiwöchigen Schulaufenthalt – vom professionellen Unterrichtsbeobachtungsbogen bis zum Salzteigportfolio. Die Beschreibung, Analyse und Reflexion der praktischen Erfahrungen vor Ort in Bild und Wort wird auf das kunst*pädagogische Selbstverständnis und die jeweilige berufsbiographische Entwicklung bezogen und mit Blick auf eine Erweiterung der eigenen Handlungsmöglichkeiten theoretisch vertieft.

    Mittwoch, 28.4.2021, 12-17 Uhr

    Anmeldung:

    Eine Anmeldung von Studierenden, die bereits den Workshop zur Vorbereitung des Orientierungspraktikums absolviert haben, ist nicht nötig. Alle weiteren Interessierten melden sich bitte bis 09.04.2021 per Mail an lennart.krauss@kunstakademie-karlsruhe.de.

    insgesamt 4 LP (unbenotet)

    _______________________

    Time
    09:00 – 12:00, Beginning: 2021/04/22

    Seminar Dr. Elke Mark (Lehrstuhlvertretung Prof. Dr. Griebel)

    Einführung in die mikro-phänomenologische Gesprächstechnik

    Modul MA 4 Bildungswissenschaft – Sozialwissenschaftliche Grundlagen: Seminar Grundlagen qualitativer Sozialforschung (14-tägig)

    Über die Befragungstechnik der französischen Philosophin Claire Petitmengin lassen sich Zugänge zu den meist unbeachteten, in den Hintergrund getretenen Abläufen im Wahrnehmungsgeschehen erschließen. Aus der eigenen „Erste-Person-Perspektive“ wird ein singulärer Erfahrungsmoment in kleinen Schritten detailliert entfaltet.

    Das Seminar dient dem Kennenlernen und Anwenden der Technik, die – insbesondere nach deren Erweiterung um den Einbezug einer Tastkomponente – als Instrument des Wahrnehmens und Erfassens von kreativen Gestaltungs- sowie von Selbsterkenntnissprozessen Verwendung finden kann.

    Nach der praxisbezogenen Vermittlung der mikro-phänomenologische Interviewtechnik entwickeln die Teilnehmer*innen Projekte in Bezug auf Phänomene ihrer eigenen künstlerischen Praxis.

    Anmeldung bitte bis 11. 4. 2021 an elke@elkemark.com

    Zielgruppe:

    Studiengang Master of Education Künstlerisches Lehramt: Modul MA 4 Bildungswissenschaft – Sozialwissenschaftliche Grundlagen: Seminar Grundlagen qualitativer Sozialforschung

    Empfohlen als Mastervorzugsleistung für Studierende ab dem 6. Semester im Studiengang Bachelor of Fine Arts Künstlerisches Lehramt

    Ort: Seminarraum 305 und online

    ______________________