Menu Homepage Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe

Bildungswissenschaften/Fachdidaktik

Experimentelle Keramik

Seminar Kunstdidaktik – Vertiefung mit Projektschwerpunkt Prof. Dr. Christina Griebel

Ton ist ein Material, das fordert, liebt und gibt. Orte, an denen „getöpfert“ wird, schießen wie Pilze aus dem Boden. Die Sehnsucht nach der eigenen Hand und der Spur, die sie hinterlassen kann sowie nach Erdung im Wortsinn lässt die Grenzen zwischen Kunst und Handwerk zunehmend weicher werden: Ist ein Topf nichts weiter als ein Topf? Zu den Inhalten des Seminars gehören Materialkunde, Methoden der Materialaufbereitung, der Formung und der Oberflächengestaltung vor und nach dem Brand sowie Methoden individueller und kollektiver keramischer Experimente. Lehrversuche der Teilnehmer*innen runden das Programm ab.

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. MA- Studierende haben Vorrang. Anmeldung bitte bis 14. 10. 2020 an christina.griebel@kunstdakademie-karlsruhe.de

Ort: Keller Vordergebäude und Villa Schönleber, Seminarraum 305

Zeit: Mittwoch 14tägig 14-18 Uhr, erster Termin 20. 10. 20

_____________________

Schreiben

Seminar Kunstdidaktik – Vertiefung mit Theorieschwerpunkt Prof. Dr. Christina Griebel

Schreiben. Punkt. Oder ohne Punkt und Komma? Infinitiv oder versteckter Imperativ? „Warum schreiben Sie?“ – „Weil ich muss….“ – Und wer sagt das? Eine innere Stimme? Oder eine*r, der bestimmen will? Viele Künstler*innen schreiben, manche heimlich, manche offensiv. Es wird ernst, sobald es ein Gegenüber gibt, eine Leserin, einen Hörer. In diesem Seminar wird geschrieben, gelesen und zugehört. Methoden werden erprobt, die dem eigenen Text, dem eigenen Schreibfluss helfen oder ihn überhaupt erst in Gang bringen. Und auch den der anderen: Wie initiiere und leite ich eine Situation geselligen Schreibens in einer Schule, einer freien Gruppe? Wo beginnt die Instrumentalisierung, wo ist Vorsicht geboten? Und wann setze ich einen Punkt? Stilistische Fragen sind kein Beiwerk; sie stellen sich in genau jenem Moment, in dem sich ein Text als ästhetisches Objekt – ein Gegenstand, auf den das Interesse, das Denken, das Handeln gerichtet ist – zu erkennen gibt.

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. MA-Studierende haben Vorrang. Anmeldung bitte bis 14. 10. 2020 an christina.griebel@kunstdakademie-karlsruhe.de

Ort:Villa Schönleber, Seminarraum 305

Zeit: Dienstag 15-17 Uhr, erster Termin 19. 10. 20

_________________________

Performance-Lektüren

Begleitende Theorieveranstaltung im Modul Intermediales Gestalten - Projekt III/ Prof. Dr. Christina Griebel

Ort: Villa Schönleber Seminarraum 305

Zeit: Dienstag 14tägig 17-19 Uhr, erster Termin 19. 10. 20

Ort: Villa Schönleber, Seminarraum 305

Insgesamt 12 ECTS, benotet

_________________________

Seminarbezogenes Projekt Inklusion

Dr. Thomas Schlereth

Inklusion ist vielleicht auch ein Name für den Versuch, das Andersartig-Ungewohnt-Befremdliche nicht zu verdrängen, auch wenn der Reflex dazu parat steht, weil er – gewollt oder nicht – eingeübt ist. Konkret wird es an dieser Stelle, indem es darum geht, mit Menschen in einen offenen Kontakt zu kommen, mit denen man bislang keinen Austausch, keine Berührungspunkte hatte und, gut möglich, auch zukünftig nicht gehabt hätte, weil die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen es so nahelegen. Der Versuch, es nun einmal anders zu machen, steht im Zentrum eines Projektes, das sich jede*r selbst wählt. Begleitend dazu gibt es Seminartermine, die das genannte Feld gedanklich umkreisen, überfliegen und vielleicht ein wenig verschieben.

Die Veranstaltung steht allen Studierenden offen.

Anmeldung bitte per Mail an thomas.schlereth@kunstakademie-karlsruhe.d

Zeit:Donnerstag 11 – 12.30 Uhr, Beginn: 21.10.2021

Ort: Villa Schönleber, Seminarraum 305

________________________

Fragen nach der Seele

Seminar Dr. Thomas Schlereth

Das Vorzeichen, um nach der Seele zu fragen, hat diesmal den nicht unbedingt erfreulichen Titel Neoliberalismus. Die Sorge ist begründet, dass der Geist dieses Begriffes nicht haltmacht vor dem, was nach wie vor Seele oder – mit einem älteren Wort, das neuer klingt – Psyche genannt wird. Eine wichtige Frage gilt den Mitteln ästhetischer Gegenwehr. Vielleicht liegen besondere Möglichkeiten in der Stille.

Das Seminar wird von Byung-Chul Hans Psychopolitik, Thomas Biebrichers Neoliberalismus zur Einführung und Joseph Vogls Kapital und Ressentiment ausgehen, um sich einen Weg durch das anskizzierte Gestrüpp zu bahnen.

Die Veranstaltung steht allen Studierenden offen.

Anmeldung bitte per Mail an thomas.schlereth@kunstakademie-karlsruhe.de.

Zeit: Donnerstag 19 – 20.30 Uhr, Beginn: 21.10.2021

Ort: Villa Schönleber, Seminarraum 305

_______________________

Für die Kunst den Kopf hinhalten

Seminar Dr. Thomas Schlereth

Auch wenn es in der Hauptsache doch zumeist um die Arbeiten gehen soll – ob man will oder nicht, wird das daneben Stehen und darüber Sprechen zu einer Performance, in der man für die Kunst den Kopf hinhält. Mag die Entscheidung für das Bildliche auch noch so sehr getroffen worden sein, um das Verbalsprachliche in seiner unerbittlichen Dominanz einmal nicht zu bedienen. Kaum eine Arbeit, die ohne den Auftritt der dazugehörigen Person und deren Sprechen bleibt. Und so treten die nachträglichen Worte einmal mehr dazu an, ihren vorrangigen Anspruch zu erheben.

Um dieses Problem hebt das Seminar an zu kreisen. Dabei wird es verschiedene künstlerische Positionen zu Rate ziehen – gerade auch stille, introvertierte, schüchterne – und wohl auch die Lektüre von Erving Goffmans Wir alle spielen Theater angehen.

Die Veranstaltung steht allen Studierenden offen.

Anmeldung bitte per Mail an thomas.schlereth@kunstakademie-karlsruhe.de.

Zeit: Freitag 14 – 15.30 Uhr, Beginn: 15.10.2021

Ort: Villa Schönleber, Semiarraum 305

_______________________