Menu Homepage Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe

Date
2022/07/05

EXTRA BOLD — Über die Hyper(Un)Sichtbarkeit dicker_fetter Körper

Vortrag der Künstlerin und Aktivistin Carmen Westermeier

Vortrag der Künstlerin und Aktivistin Carmen Westermeier

Dienstag, 5. Juli 2022, 19 Uhr

Kunstakademie Karlsruhe, Reinhold-Frank-Str. 81, Vortragssaal

Die interdisziplinär arbeitende Künstlerin Carmen Westermeier spricht über ihre Arbeit EXTRA BOLD, in der sie, durch die für sie typische forschend-kritischen Weise, ihre Ergebnisse einer langjährigen Auseinandersetzung mit der Hyper(un)sichtbarkeit dicker_fetter Körper zeigt. Autobiographisch führt sie in ihrer multimedialen Installation durch die Sphären der Sicht- und Unsichtbarkeit normierter Vorstellungen von Körper und Gewicht.


Carmen Westermeier ist Medien- und Performance-Künstlerin und Aktivistin in Stuttgart. Sie widmet sich im Wesentlichen einer feministischen Epistemologie und verfolgt eine körper-politische, künstlerische Praxis. Bisher hat sie sich in ihrer Arbeit vor allem von einem forschend-kritischen Habitus leiten lassen, den sie innerhalb der neuen Medien, wie der Fotografie und Video oder in Form von Installationen und Performance Kunst verfolgt. Gezeigt wurden ihre Werke bereits in der CFA Berlin, im Kunstpalais Erlangen, im Cultural Transit in Russland, im Nextex in St. Gallen oder beim Young Urban Performances in Osnabrück.

Unter anderem kooperiert sie als freie Referentin seit über zehn Jahren mit verschiedenen Initiativen deutschlandweit, zum Beispiel den MusicWomenGermany ebenso unterrichtete sie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg zum Thema Gender und Kunst. An der Kunstakademie Stuttgart ist sie seit April 2022 als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig und forscht zu einer diskriminierungskritischen Positionierung der Kunstpädagogik.

Die Veranstaltung wurde von der Gleichstellungsbeauftragten der Kunstakademie Karlsruhe initiiert.