Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe

Ausstellung in der Bundeskunsthalle Bonn vom 18. Oktober 2019 bis 5. Januar 2020

Jan Zöller erhält Bundespreis der Kunststudierenden 2019

Jan Zöller, ehemaliger Studierender der Kunstakademie Karlsruhe, gehört zu den sieben Preisträgerinnen und Preisträgern des Bundespreises für Kunststudierende 2019. Alle zwei Jahre lobt das Bundesministerium für Bildung und Forschung einen Wettbewerb aus, für den jede der 24 Kunsthochschulen in Deutschland jeweils zwei ihrer Studierenden vorschlagen kann. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von insgesamt 30 000 Euro und Produktionsstipendien in Höhe von 18 000 Euro dotiert, welche unter den sieben Preisträgerinnen und Preisträgern aufgeteilt werden. Verbunden ist der Bundespreis mit einer Ausstellung der Arbeiten der Preisträgerinnen und Preisträger, die am Donnerstag, 17. Oktober, um 19 Uhr in der Bundeskunsthalle in Bonn eröffnet wird.

Jan Zöller wurde 1992 in Haslach im Kinzigtal geboren. Von 2012 bis 2018 studierte der Künstler an der Kunstakademie Karlsruhe. Zuerst bei Prof. Marijke van Warmerdam, dann bei Prof. Leni Hoffmann, deren Meisterschüler er war. Er absolvierte 2016 ein Gastsemester an der École nationale supérieure des Beaux-Arts Paris.

Die weiteren Bundespreisträger sind: Christoph Blankenburg (Bauhaus-Universität Weimar), Marie Falke (Hfg Karlsruhe), Lena Grossmann (Akademie München), Mirjam Kroker (Kunsthochschule Dresden), Suin Kwon (Kunsthochschule Bremen), Carsten Saeger (Kunsthochschule Leipzig).

Die Ausstellung in der Bundeskunsthalle dauert vom 18. Oktober 2019 bis 5. Januar 2020.